Christopher Sacher vom Golf-Club Schloss Braunfels e.V. ist Hessenmeister 2020!

Es erfüllt uns alle mit riesigem Stolz, dass unser Braunfelser Eigengewächs Chris Sacher am vergangenen Wochenende den Hessenmeister-Titel der Herren am Golfpark Rosenhof holen konnte. Mit einer beeindruckenden Leistung verwies er den Vorjahressieger Thibault Junak vom GC Main-Taunus und Ludwig Schäfer vom GC Neuhof auf die Plätze.

Genieße den Erfolg, lieber Chris! Das Team des Golf-Club Schloss Braunfels e. V.  wünscht Dir weiterhin viel Erfolg und begleitet gespannt Deinen weiteren Karriereweg!

Hier ein Auszug aus dem offiziellen Spielbericht des hessischen Golfverbands:

„Nach der ersten Runde hatten sieben Herren ein Ergebnis unter Par. Allerdings lagen diese sieben Spieler auch nur durch einen Schlag getrennt, so dass es einen spannenden zweiten Tag versprach. In der Vormittagsrunde des zweiten Tages brachte Ludwig Schäfer (Neuhof) den besten Score ins Clubhaus. Er begann seine Runde auf Bahn 10 und lag nach 7 gespielten Löcher bei +1. Doch auf den nächsten sechs Löchern folgten fünf Birdies zu einer 68. Damit lag er bei -5 in Führung. Christopher Sacher (Braunfels) lag nach zwei 70er-Runden nur einen Schlag zurück. Nach einer 70 und einer 72 war Daniel Tack (Winnerod) mit den beiden im Leader-Flight der letzten Runde. Mit -1 durften sich Gunar Petersen (Frankfurt) und Titelverteidiger Thibault Junak (Main-Taunus) noch Hoffnungen machen. Doch der erst 17jährige Christopher Sacher sorgte gleich zu Beginn der Finalrunde erstmal für klare Verhältnisse. Er begann seine Runde mit vier Birdies und lag damit bei -8. Als Schäfer dann noch ein Bogey auf der 7 unterlief, war er vier Schläge in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hatte Junak mit -3 mit Schäfer gleichgezogen und Petersen lag mit -2 in Lauerstellung, doch Platz 1 war zunächst in weite Ferne gerückt. Tack, der mit zwei Birdies begann, war nach einem Tripplebogey auf Loch 7 aus dem Rennen. Doch es hätte nochmals spannend werden können. An der 10 gelang Schäfer ein Birdie und Sacher musste an der 11 ein Bogey hinnehmen. An der 12, einem 190 Meter Par 3 Loch lag Schäfer wieder zum Birdie und Sacher hatte eine unangenehme Bunkerlage. Doch Sacher befreite sich nervenstark mit einem Sandy-Par, während Schäfer das Birdie vergab. Direkt danach holte sich Sacher an der 13 mit einem Birdie seinerseits wieder einen beruhigenden 3-Schläge-Vorsprung. Anschließend spielte der jungen Braunfelser die Runde erstaunlich gelassen und routiniert mit Pars zu Ende. Petersen war ebenfalls bei -4 nach 15 Löchern, doch der Frankfurter verlor noch drei Schläge auf den letzten Löchern und somit die Chance auf das Podium. Besser machte es der Titelverteidiger Thibault Junak. Mit drei Birdies auf den Löchern 16, 17 und 18 und einem Platzrekord von 66 kam er dem späteren Sieger nochmals sehr nahe, doch diesmal reichte es „nur“ zu Silber. Für Christopher Sacher, der überhaupt erst zum zweiten Mal bei den Hessenmeisterschaften antrat, war es der erste große Sieg auf Landesebene. Ludwig Schäfer belegte mit einer 71 und -6 für das Turnier wie im Vorjahr Platz 3.“

Quelle: https://www.hessischer-golfverband.de/index.php?id=3041

Zurück

Golf-Club Schloss Braunfels e.V.

Homburger Hof
35619 Braunfels

ÖFFNUNGSZEITEN:
Mo. – So.
von 08:30 bis 18:00 Uhr

Tel: +49 (0) 6442 / 45 30
info@golfclub-braunfels.de

Restaurant
zum Golfplatz

ÖFFNUNGSZEITEN:
von 11:00 bis 21:00 Uhr

Tel: +49 (0) 6442 / 955 86 44
info@restaurant-zum-golfplatz.com

Social Media

      

Auszeichnungen