user_mobilelogo

Braunfels. Das dritte Golf-Benefizturnier unter der Schirmherrschaft des Rotary Clubs Wetzlar zu Gunsten des Hospizhauses Emmaus in Wetzlar erbrachte am vergangenen Sonntag die ansehnliche Spendensumme von 6000 Euro. 

Bei strahlendem Sonnenschein und besten Platzverhältnissen gingen rund 60 Teilnehmer an den Start.

Auf der Terrasse des Golfclub-Restaurants begrüßten zur anschließenden Siegerehrung der Präsident des Golfclubs, Markus Spamer, und der Organisator des Turniers, Alexander Nies, die Gäste. Die Bruttowertung des Turniers, das als Chapmann Vierer gespielt wurde, gewann das Team Friedhelm Knapp und Horst Grüthner (beide GC Schloss Braunfels). Die Nettowertung des Turniers gewann das Team Wolfgang Weber (GC Lich) und Heike Eifert (GC Schloss Braunfels).

Im Anschluss an die Siegerehrung übergab der Präsident des Rotary Clubs Wetzlar, Bernd Müller, den symbolischen Scheck an den Vertreter des Hospiz, Herrn Prof. Dr. Günter Brobmann. Prof. Brobmann bedankte sich in seiner Ansprache beim Golfclub Schloss Braunfels und den zahlreichen Sponsoren und Unterstützern.

 

Das Bild zeigt Bernd Müller Präsident des Rotary Clubs (links) und Prof. Brobmann vom Hospiz (rechts)Braunfels. Das dritte Golf-Benefizturnier unter der Schirmherrschaft des Rotary Clubs Wetzlar zu Gunsten des Hospizhauses Emmaus in Wetzlar erbrachte am vergangenen Sonntag die ansehnliche Spendensumme von 6000 Euro. Bei strahlendem Sonnenschein und besten Platzverhältnissen gingen rund 60 Teilnehmer an den Start.

Auf der Terrasse des Golfclub-Restaurants begrüßten zur anschließenden Siegerehrung der Präsident des Golfclubs, Markus Spamer, und der Organisator des Turniers, Alexander Nies, die Gäste. Die Bruttowertung des Turniers, das als Chapmann Vierer gespielt wurde, gewann das Team Friedhelm Knapp und Horst Grüthner (beide GC Schloss Braunfels). Die Nettowertung des Turniers gewann das Team Wolfgang Weber (GC Lich) und Heike Eifert (GC Schloss Braunfels).

Im Anschluss an die Siegerehrung übergab der Präsident des Rotary Clubs Wetzlar, Bernd Müller, den symbolischen Scheck an den Vertreter des Hospiz, Herrn Prof. Dr. Günter Brobmann. Prof. Brobmann bedankte sich in seiner Ansprache beim Golfclub Schloss Braunfels und den zahlreichen Sponsoren und Unterstützern.

 

Das Bild zeigt Bernd Müller Präsident des Rotary Clubs (links) und Prof. Dr. Brobmann vom Hospiz (rechts)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen