Am vergangenen Wochenende fand wieder das beliebte Hessenliga-Wochenende statt. Bei kalten Temperaturen in Verbindung mit starken Wind und Regen mussten die Braunfelser im Attighof das Halbfinale gegen die Favoriten aus dem GC Lich bestreiten. Lediglich Gregor Sommer und Michael Burkert konnten mit ihrem Vierer einen halben Punkt holen, sodass es nach den Vierer 3,5 zu 0,5 für Lich stand. Aus acht Einzeln gelang es nur Maurice Berichert sein Match zu teilen und sorgte für einen halben Punkt. Somit wurde das Halbfinale gegen Lich mit 11:1 verloren.

Am zweiten Tag sollte das Wetter noch unangenehmer werden und die Braunfelser traten im Abstiegsspiel gegen den GC Bad Nauheim an. Hier ließen im Vierer nur Finn-Lasse Ernst und Leon Reeh ihre Punkte liegen, sodass Braunfels nach den Vierern mit 3:1 in Führung gingen.

Nach den ersten Neun-Loch in den Einzeln sah es für die Braunfelser bereits relativ gut aus. Im strömenden Regen gepaart mit starken Wind gingen einige Schirme zu bruch, nicht aber der Wille der Braunfelser. Lediglich Lokalmatador Finn-Lasse Ernst und Max Huys mussten sich im Einzel geschlagen geben.

Mit einem Ergebnis von 9:3 gewannen die Braunfelser das Match gegen den Abstieg und bleiben somit weiterhin in der 3. Hessenliga.