Es gelten ausschließlich die nachfolgenden Platzregeln.

1.     Ausgrenzen (Regel 27)

-weiße Pfähle

-Holzzäune (Pfosten) platzseitige Innenkanten

2.     Hemmnisse (Regel 24)

a.     Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2)

-Wege mit künstlicher Oberfläche (Asphalt, Pflaster, Schotter, Mulch)

Es kann Erleichterung in Anspruch genommen werden

-Schotter um Blitzschutzhütten gilt als Weg

-Anpflanzungen mit Stützpfählen, es muss Erleichterung in Anspruch genommen werden.

b.  Bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1)

      -Steine im Bunker

3.     Boden in Ausbesserung (Regel 25)

-durch blaue Pfähle gekennzeichnet Fläche oder mit weißer Linie eingekreiste Stellen;

 es muss Erleichterung in Anspruch genommen werden.
 

-Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel:
Lochspiel - Lochverlust; Zählspiel – 2 Strafschläge

 

Anmerkungen:

-Entfernungsmarkierungen bis Anfang Grün:

Edelstahlpfähle mit Meterangaben (3 schwarze Ringe=200m; 2=150m; 1=100m)

-Flaggenposition: gelb vorderer-, weiß mittlerer-, rot hinterer Grünteil

-Hinweise zur Spielunterbrechung:

Bei Blitzgefahr ist nach Regel 6-8 zu verfahren.

-Spielunterbrechung                  1 Fanfaren-Signal

-Wiederaufnahme                     2 Fanfaren-Signale

-Spielabbruch                           3 Fanfaren-Signale

-Bei Spielunterbrechung ist der Ball zu markieren und aufzunehmen. Das Spiel darf erst nach zwei
erfolgten Fanfaren-Signalen wieder aufgenommen werden.

-Bei Spielabbruch ist der Ball aufzunehmen. Unabhängig davon hat jeder Spieler das Recht, bei
Blitzgefahr das Spiel selbstständig abzubrechen.

-Verbindung von Spielbahn 15 zu 16:

Bei Turnieren ist der vorgegebene Waldweg zu benutzen.

- Bänke Servicestationen:

Zwischen Herren- und Damenabschlägen stehen teilweise Sitzbänke, die sich im Gefährdungsbereich der Herrenabschläge befinden. Die Nutzung dieser Bänke erfolgt auf eigene Gefahr. 

-Ergänzungen oder zeitweilige Platzregeln werden ausgehändigt.