user_mobilelogo

Liebe Mitglieder,

liebe Gäste,

das Bespielen eines Golfplatzes bei Nässe, Reif, Frost, Eis und/oder Schnee führt zu ernsthaften Schäden (z.B. Schimmelbefall auf den Grüns, tiefere Spuren auf den Fairways), die erst später im folgenden Frühjahr an das Tageslicht kommen und deren Beseitigung nur mit erhöhtem Aufwand (technisch, personell, finanziell) verbunden ist.

Mit Schnee bedeckte Rasenflächen, mit ungefrorenem Boden, sollten nicht betreten werden. Im Falle eines Betretens wird der Schnee zusammengepresst und Schäden wie Bodenverdichtungen und Krankheiten entstehen. Die Schneedecke auf ungefrorenem Boden erhöht die Gefahr von Pilzinfektionen, insbesondere mit „Schneeschimmel“ oder „Fäulen“.

Tritt- und Fahrspuren bei Frost hinterlassen sichtbare Narben im Rasen und zerstören das Pflanzengewebe der Gräser. Der Rasen kann sich im Frühjahr nur sehr langsam wieder regenerieren.

Die Gräser haben in der Zeit von November bis März kein Wachstum und somit auch keine Regenerationsmöglichkeit.

 

Wir bitten Sie daher den Golfplatz erst nach dem Abtau von Frost zu betreten um unseren Platz zu schonen!

 

-Ihr Team des Golf-Club Schloss Braunfels-

 

files/Winterspielbetrieb_auf_Golfanlagen.pdf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen