user_mobilelogo

Am vergangen Sonntag fanden sich 55 Teilnehmer im GC Schloss Braunfels ein um die Sieger der diesjährigen JLU Trophy zu ermitteln.

 

Bei sommerlichen Temperaturen gelang es gleich 13 Personen ihr Handicap zu verbessern. Wir gratulieren all denjenigen, die sich unterspielen konnten.

Die beste Runde des Tages und somit die Bruttowertung sicherte sich Christopher Sacher mit 33 Bruttopunkten (76 Schläge) und verbesserte damit sein Handicap auf 6,9.

 

Das beste Ergebnis der Damen-Bruttowertung sicherte sich Iris Merker mit 17 Bruttopunkten.

 

In der Nettoklasse A (bis Handicap 15,6) gelang es Kevin Weber mit 42 Nettopunkten sein Handicap auf 13,4 zu verbessern und gewann somit den 1.Nettopreis.

Platz zwei belegt Kai-Uwe Ernst mit 40 Nettopunkten und einem neuen Handicap von 9,7.

Den dritten Rang in dieser Klasse sicherte sich Michael Keiner mit 38 Nettopunkten und einem neuen Handicap von 11,0.

 

 

 

 

Die Nettoklasse B (bis Handicap 25,7) konnte Oliver Ache mit 39 Nettopunkten und einem neuen Handicap von 17,0 für sich entscheiden.

Den zweiten Platz dieser Klasse ergatterte Spielführer Friedhelm Knapp mit 36 Nettopunkten.

Den dritten Rang und im Stechen um den zweiten Rang verloren, hat Annett Falke mit ebenfalls 36 Nettopunkten.

 

In der Nettoklasse C (ab Handicap 25,8) sahen die Ergebnisse etwas anders aus.

Mit einer beachtlichen Leistung und einer Handicapverbesserung von 54 auf 28,0 und somit 70 (!) Nettopunkten war es Robert Melle, der alle anderen hinter sich lassen konnte.

Den zweiten Platz konnte sich Frank Westenburger sichern mit 50 Nettopunkten und einer Handicapverbesserung von 45 auf 33,5.

Auf dem dritten Rang landete Paulina Hedrich mit 45 Nettopunkten und konnte somit ihr Handicap von 28,5 auf 24,4 verbessern.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen