BRAUNFELS  Birger Ohl ist Clubmeister des Golfclubs Schloss Braunfels. Für drei Runden benötigte er  215 Schläge (4 unter Par) und lag damit 17 Schläge vor Björn Bink mit 232 Schlägen. Mit einem solchen Ergebnis gehört Ohl durchaus in den Bereich überregionaler Top-Amateure. Er verbesserte sein Handycap in jeder der 3 Runden auf aktuell -0,7. Auch Bink konnte sein HCP auf -4,2 verbessern. Clubmeisterin der Damen wurde Dr. Susanne Swoboda, die für zwei Runden 201 Schläge benötigte. Zweite wurde Ilse Burkert mit 208 Schlägen.

 

 

Am Wochenende gingen 39 Herren und Senioren sowie 10 Damen an den Start, um die Clubmeister zu ermitteln. Bei besten Wetterbedingungen und am Schlusstag mit bemerkenswerter Zuschauerbeteiligung wurde das Turnier unter der Leitung des Spielführers Friedhelm Knapp in verschiedenen Klassen abgewickelt. Knapp gratulierte den Siegern und wünschte sich für zukünftige Turniere eine noch bessere Beteiligung. Er konnte im Rahmen der Siegerehrung auch den Präsidenten des Clubs, Berthold Wieczorek, der Sieger der AK65 wurde, hervorheben. Nach zwei Runden lag Wieczorek mit 182 Schlägen gleichauf mit Otto Sieber, gewann aber dann im Stechen am 1. Extraloch. In der AK65 Damen gewann Ilse Burkert vor Karin Lust. Sieger in der AK50 der Damen wurde Susanne Swoboda gefolgt von Annett Falke. Frank Geiss gewann in dieser Klasse bei den Herren vor Kai-Uwe Ernst. Clubmeister bei den Jungen wurde Christopher Sacher, bei den Mädchen gewann Julia Altmann.