Am vergangenen Samstag, kamen 110 Kinder aus ganz Hessen zusammen, um in Braunfels an der HGV Jugend Challenge und First Drive Tour teilzunehmen.

Das Turnier wurde in drei verschiedenen Klassen ausgetragen.

In der First Drive Wertung traten Kinder bis maximal 10 Jahre an. Diese spielten 9 Bahnen von verkürzten Abschlägen.
In der Altersklasse 8 konnte Maximilian Otto (GP Idstein) mit 51 Schlägen das beste Ergebnis erzielen und sich damit den Sieg sichern. Mit 55 Schlägen siegte Cilian Alexander Schwer (Frankfurter GC) in der Altersklasse 9. Der Sieg in Altersklasse 10 ging mit 53 Schlägen an Marc Wirth (GP Idstein).

Alle Kinder zwischen Handicap 37 und 54 traten in der 9-Loch Wertung vorgabenwirksam an.Dort wurden die Sieger in zwei Nettoklassen ermittelt.
In der Nettoklasse A konnte Philipp Fischer (GC Taunus Weilrod) mit 23 Nettopunkten das beste Ergebnis erzielen und sich somit den Sieg vor Nayla Benz (GC Main-Taunus) sichern.
In der Nettoklasse B spielte die junge Braunfelserin Paulina Hedrich mit Abstand das beste Ergebnis und sicherte sich mit 25 Nettopunkten Platz 1, acht Schläge vor dem zweitplatziertem Chris Röscher (GP Idstein).

In der 18-Loch Wertung (ab Hcp. 36) sicherte sich Claudius Ebert (Wiesbadener GC) mit 29 Bruttopunkten den Tagessieg der Jungen. Bei den Mädchen hatte Antonia Hempel (GC Idstein) mit 25 Bruttopunkten die Nase vorne.
In der Nettoklasse A (bis Hcp. 17,0) brachte Tobias Klouda (GC Taunus Weilrod) mit 43 Nettopunkten ein Traumergebnis ins Clubhaus und ließ der Konkurrenz keine Chance.
Der Sieg in der Nettoklasse B (Hcp. 17,1 bis 22,8) ging mit 44 Nettopunkten an Lis Lyon (GC Taunus Weilrod).
Das beste Nettoergebnis des Tages wurde in Nettoklasse C gespielt. Frederic Guyard (GC Taunus Weilrod) konnte 47 Nettopunkte spielen und den Braunfelser Jugendmannschaftsspieler Christopher Sacher (43 Nettopunkte) damit auf Rang zwei verweisen und sich den Sieg der Nettoklasse C sichern.