Zu Beginn jeder Saison treffen sich Golfer aus Winnerod, Marburg und Braunfels zum gemeinsamen Golfspiel. 88 Teilnehmer traten dieses Jahr im Golf-Club Schloss Braunfels zum jährlichen Clubvergleich an.

Neben der Team-Wertung wurden die besten Bruttospieler männlich und weiblich sowie drei Nettosieger in drei Nettoklassen ermittelt.

Das beste Bruttoergebnis des Tages konnte Maximilian Moll vom GC Marburg erspielen. Mit 38 Bruttopunkten (2 Schläge unter Platzstandard) und 41 Nettopunkten konnte er ein Traumergebnis ins Clubhaus bringen und die Konkurrenz hinter sich lassen. Rang zwei sicherte sich Mannschaftskamerad Christian Schwarz (GC Marburg)  mit 35 Bruttopunkten. Der dritte Bruttopreis ging an David Jakob (GC Marburg), der 30 Bruttopunkte erspielen konnte.

Das beste Bruttoergebnis bei den Damen spielte Brit Hilliger (GC Marburg) mit 28 Bruttopunkten. Im Stechen um Rang zwei konnte sich Lokalmatadorin Iris Merker mit 15 Bruttopunkten gegen Gabi Fleitmann durchsetzen.

Den Sieg in Nettoklasse A konnte der Braunfelser Mannschaftsspieler Max Huys für sich entscheiden. Mit 39 Nettopunkten und 32 Bruttopunkten präsentierte er sich in einer sehr starken Form. Der zweite Platz in Nettoklasse A ging an Maximilian Scharf, der ebenfalls 39 Nettopunkte (35 Bruttopunkte) spielte, im Stechen gegen Max Huys jedoch den kürzen zog. Komplettiert wird das Podest durch Finn-Lasse Ernst (GC Schloss Braunfels) mit 36 Nettopunkten.

Im Stechen um den Sieg der Nettoklasse B konnte sich Michael Landscheidt (GC Winnerod) gegen den Braunfelser Horst Grüthner durchsetzen. Beide konnten 35 Nettopunkte ins Clubhaus bringen. Zwei Punkte dahinter landete Michael Keller (GC Winnerod) auf Rang drei.

Den Sieg in der Nettoklasse C machten drei Spieler aus dem GC Winnerod unter sich aus.Im Stechen um den ersten Platz konnte sich Michaela Domke mit 37 Nettopunkten gegen Achim Kümmel durchsetzen. Nur einen Zähler dahinter landete Jürgen Brand auf Rang drei.

Besonders hervorzuheben ist das Hole in One von Dr. Susanne Swoboda an Bahn 11. Aus 173 Metern lochte Sie mit einem Schlag ein und sicherte sich somit einen Platz in der Braunfelser Hall Of Fame.

Auf Grundlage der 22 besten Ergebnisse jedes Clubs wurde der Team-Sieger ermittelt.
Mit insgesamt 686 Nettopunkten konnten die Gastgeber aus Braunfels den diesjährigen Clubvergleich, mit 43 Punkten Vorsprung auf Marburg und 48 auf Winnerod, für sich entscheiden.