98 Teilnehmer beim 13. Preis der Sparkasse Wetzlar
 
 Doris Schardt gewinnt das Sparkassen Turnier
 
 Auf der Anlage des Golf Club Schloß Braunfels gewann mit 44 Nettopunkten vom GC Dillenburg Doris Schardt (Hcp. 54) den Wanderpokal der Sparkasse Wetzlar. Sie erreichte mit 44 Nettopunkten das beste Ergebnis aller 98 Teilnehmer.
Das Turnier der Sparkasse Wetzlar wurde, wie in den vorangegangen Jahren, im Stableford-Modus ausgetragen. Die Teilnehmer kämpften in einer getrennten Bruttowertung und in 4 Nettoklassen um die Preise.
In der Bruttowertung bei den Damen konnte Ingelore Dietz (Hcp. 14,5, GC Dillenburg) das erste Brutto mit 20 Bruttopunkten gewinnen. Sie verwies im Stechen vom GC Schloß Braunfels Ellen Eurich (Hcp. 15) auf den zweiten Rang.
Bei den Herren wurde Michael Burkert (Hcp. 2,7, GC Schloß Braunfels) seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 28 Bruttopunkten das erste Brutto. Das zweite Brutto mit 25 Bruttopunkten sicherte sich der Präsident vom GC Schloß Braunfels Heiner Späth (Hcp. 8,6).
Die Nettoklasse A (Hcp.0 - 18) gewann im Stechen Dr. Günter Post (Hcp. 17,9, GC Schloß Braunfels) vor Karl Heinz Sellig (Hcp. 15,9, GC Dillenburg). Beide erreichten 37 Nettopunkte. Das dritte Netto wurde ebenfalls im Stechen entschieden. Hier konnte Horst Grüthner (Hcp. 13,7, GC Schloß Braunfels) sich  mit 34 Nettopunkten gegen Günther Köhler (Hcp. 16,7, GC Schloß Braunfels) durchsetzen.
In der Nettoklasse B (Hcp. 18,1 – 23,5) gewann mit 36 Nettopunkten Doris Süß-Schnadmann (Hcp. 20,7, GC Schloß Braunfels) das erste Netto. Helga Deihsinger (Hcp. 20,1) vom GC Attighof sicherte sich mit 32 Nettopunkten das zweite Netto vor Maic Reinhardt (Hcp. 21,1) der seine Runde mit 31 Nettopunkten beenden konnte. Das vierte Netto dieser Klasse gewann im Stechen Peter Klaus (Hcp. 19,3, GC Schloß Braunfels) mit 30 Nettopunkten.
Gerhard Geist (Hcp. 26,3, GC Schloß Braunfels) konnte mit 36 Nettopunkten die Nettoklasse C (Hcp. 23,6 – 35,9) für sich entscheiden. Das zweite Netto sicherte sich mit 35 Nettopunkten Stefan Rink (Hcp. 32,7, GC Schloß Braunfels). Im Stechen um das dritte Netto gewann Edda Kraft (Hcp. 23,6, GC Lich) mit 34 Nettopunkten denkbar knapp vor Ihrem Ehemann Heinz Kraft (Hcp. 25,4, GC Lich).
Mit sehr guten 38 Nettopunkten konnte Florian Turner (Hcp. 39, GC Schloß Braunfels) das erste Netto der Nettoklasse D gewinnen. Das zweite Netto entschied  Dr. Ursel Strathmann (Hcp. 50, GC Schloß Braunfels) mit 31 Nettopunkten für sich. Dr. med. Inga H. Sünkeler (Hcp. 38, GC Schloß Braunfels) konnte mit 30 Nettopunkten das dritte Netto gewinnen vor Prof.Dr. Harald Morr (Hcp. 41, GC Schloß Braunfels), der seine Runde mit 28 Nettopunkten beenden konnte.
Den Sonderpreis Longest Drive gewann bei den Damen Dr. med. Inga H. Sünkeler (Hcp. 38, GC Schloß Braunfels) und bei den Herren Rüdiger Bielang (Hcp. 7,5, GC Schloß Braunfels).
Erika Schneider (Hcp. 18,9,GC Schloß Braunfels) und Klaus Ender (Hcp. 25,7, GC Schloß Braunfels) gewannen jeweils die Sonderpreise Nearest to the Pin.
 
Wetzlar, den 19.05.2014
Björn Bink
bb