Erstmalig wurde im Golfclub Schloss Braunfels, am Tag der Deutschen Einheit, ein vorgabewirksames offenes Herren Golfturnier ausgespielt. Das Turnier hatte mit 117 Teilnehmern, davon viele Gäste aus den benachbarten Golfclubs, einen solch großen Zuspruch, dass bereits am Wochenende zuvor die Anmeldung nur noch über die Warteliste möglich war. Gespielt wurde ein vorgabewirksames Stableford-Turnier offen für Damen, Herren und Senioren/Seniorinnen. 
 
Mit 30 Brutto-Punkten gewann, der aus Oberaula angereiste Vasilos Salampasidis das erste Brutto der Herren. Die Bruttowertung der Damen war fest in Braunfelser Hand. Hier sicherte sich Angela Maria Burkert mit 20 Brutto-Punkten das erste Brutto.
 
Die Netto-Klasse A (HCP – bis 16,4) dominierten ebenfalls 3 Braunfelser. Michael Graf erspielte sich mit 39 Netto-Punkten Platz 1 vor Walter Begemann mit 38 Punkten und Wolfgang Thasler mit 36 Punkten.
 
Den Sieg in der Netto-Klasse B (HCP 16,5 bis 19,0) holte ebenfalls ein Braunfelser. Hier war Friedhelm Eberhardt mit 39 Punkten am erfolgreichsten. Dietmar Havlat vom GP Dübener Heide wurde mit 36 Punkten zweiter vor Willi Lahrmann vom GC Schloss Braunfels mit 35 Punkten.
 
In Netto-Klasse C (HCP 19,1 bis 25,4) nutzten wieder 3 Braunfelser ihren Heimvorteil und belegten die ersten drei Plätze. Platz 1 ging an Gerhard Roth mit hervorragenden 41 Punkten. Maja Koprivica belegte mit 40 Punkten Platz 2 und konnte sich ebenfalls unterspielen. Sabine Keilich erspielte sich mit 34 Punkten Platz 3.
 
In Klasse C (HCP 25,5 bis --) waren Gäste am erfolgreichsten. Thomas Schuler vom TUS Westheim belegte mit 40 Punkten Platz 1 vor Andreas Grewe vom GC Bad Mergentheim  mit 38 Punkten. Dritter wurde Freddy Gwiazdowski vom G & LC Bayerwald mit 34 Punkten.  
 
An Bahn 3  legten Esther Schmidt und Bernd Reymann den Ball am präzisesten an die Fahne und sicherten sich den Sonderpreis „Nearest to the Pin“ an dieser Bahn.
An Bahn 16 wurde ein weiterer Sonderpreis „Nearest to the Pin“ ausgespielt. Hier gelang es Gabriele Bielang und Pierre Lorey den Ball am nächsten an die Fahne zu legen.
 
An Bahn 9 galt es mit dem 2. Schlag möglichst nahe an die Fahne zu kommen. Dies gelang Petra Froböse-Witkop und Michael Graf am besten von allen Teilnehmern.  
 
Eine weitere Sonderwertung wartete an Bahn 12 auf die Spieler. Der Sonderpreis „Nearest to  the Line“ ging an Heike Keiner und Pierre Lorey. 
 
 
Bildunterschrift v.l.n.r.:
Sieger und Platzierte des 1. Offenen Herrengolf Turniers im Golfclub Schloss Braunfels
Vordere Reihe v.l.n.r.: Gabriele Bielang, Petra Froböse-Witkop, Herrenkapitän Friedhelm Knapp, Pierre Lorey, Vasilios Salampasidis, Marion Späth, Gerhard Roth, Wolfgang Thasler
 
Mittlere Reihe v.l.n.r.: Freddy Gwiazdowski, Jochen Keiser, Friedhelm Eberhardt, Marianne Storl, Dr. Peter Haßmann, Andreas Greve, Esther Schmidt, Dietmar Havlat
 
Hintere Reihe v.l.n.r.: Angela Maria Burkert, Maja Koprivica, Michael Graf, Willi Lahrmann, Thomas Schuler, Heike Keiner, Walter Begemann