Am letzten Spieltag der Jungseniorenliga (2. Liga Nord, Herren ab 35 Jahre) auf der Anlage des Golfclubs Lich ging es für  das Braunfelser Golfteam um Kapitän Dieter Prenzel um den Klassenerhalt.
 
Mit einer höchst geschlossenen Mannschaftsleistung und 67 Schlägen über Par  platzierte sich das Team in Lich auf Platz 2 hinter dem Gastgeber mit 53 Schlägen über Par. Dritte wurden die Herren des GC Kassel mit 88 Schlägen über Par vor Absteiger Dillenburg  mit 105 Schlägen.
Das beste  Braunfelser Ergebnis erzielte Michael Burkert mit einer 77er-Runde.
 
In der Gesamtwertung belegte Braunfels Platz 3 und sichert sich somit den Klassenerhalt. Das Team aus Lich kämpft in der Relegation um den Aufstieg in die 1. Liga gegen Rhein-Main. Platz zwei belegte die Mannschaft vom GC Kassel. 
 
Für die in der 7. Jungseniorenliga Nord neu startende 2. Jungseniorenmannschaft ging die Reise am vorletzten Spieltag zum GC Gut Hühnerhof. Das Team um Kapitän Heiner Späth belegte Platz 3 hinter Frankfurt II und dem Gastgeber. Vierter wurde die zweite Mannschaft des GC Rhein-Main. 
 
In der Gesamtwertung liegt Braunfels II mit 7 Punkten vor dem letzten Spieltag in Frankfurt auf einem sehr guten zweiten Platz hinter dem GC Frankfurt II.  Frankfurt führt mit 12 Punkten die Tabelle an und kann sicherlich am letzten Spieltag auf eigenem Platz dies noch weiter ausbauen und den Aufstieg schaffen.  Die Mannschaft vom GC Gut Hühnerhof hat zur Zeit mit 6 Punkten Platz 3 inne vor Rhein-Main II mit 5 Punkten. 
 
Für die zweite Braunfelser Mannschaft spielten Michael Graf, Heiner Späth, Jörn Lehne, Otto Sieber, Horst Grüthner und Hans-Jörg Docter. Mit einer 80er Runde erspielte Michael Graf das beste Ergebnis des Braunfelser Teams.  
 
 
Bildunterschrift (v.l.n.r): Die erste Braunfelser Jungsenioren-Mannschaft in Lich: Kapitän Dieter Prenzel, Michael Röhrig, Jochen Haag, Mathias Frey, Gregor Sommer und Wolfgang Thasler