Auf der Anlage des GC Bad Nauheim wurde am Dienstag das letzte Ligaspiele des Hessischen Golfverbandes der Jungseniorinnen der 4. Liga Nord ausgetragen. Ziel der Braunfelser Damen war der Klassenerhalt. 
 
So galt an diesem Dienstag die volle Konzentration der Jungseniorinnen um Non-playing-Kapitänin Brunhilde Plaschke dem kleinen weißen Ball.
 Neben Braunfels sind in dieser Gruppe die Teams vom  GC Bad Vilbel, GC Friedberg, GC Weilrod und Gastgeber Bad Nauheim vertreten. Die Braunfelser Jungseniorinnen wurden an diesem letzten Spieltag von Margit Althaus, Christina Debus, Pia Prenzel, Angela Burkert, Brigitte Michel und Inge Deibel  würdig vertreten. Mit beispiellosem Engagement und der hervorragenden Vorbereitung der Mannschaft durch ihren Trainer Bengt Plaschke, der durch seine unermüdliche Arbeit am Selbstbewusstsein und der Motivation der Mannschaft, gelang es den Damen aus einem lähmenden Tief heraus zu kommen. Somit war die Mannschaft nun wieder in der Lage das vorhandene Potential im entscheidenden Moment abzurufen. 
 
Pia Prenzel spielte mit einer 81er Runde das beste Tagesergebnis der Braunfelser Damen und das drittbeste in der Gesamtwertung.   
 
Der zweite Platz in Bad Nauheim brachte den Braunfelser Damen, auch durch ihren ungebrochenen Teamgeist, den dritten Platz in der Gesamtwertung und somit den Klassenerhalt. Gruppensieger wurden die Damen aus Bad Vilbel vor dem Team aus Weilrod. Friedberg belegt Platz 4 und Bad Nauheim Platz 5 in der Gesamtwertung. 
 
Bildunterschrift der überglücklichen Mannschaft (v.l.n.r.): Angela Burkert, Pia Prenzel, 
Christina Debus, Andrea Scherer, Marion Späth, Margrit Althaus, Brunhilde Plaschke, Brigitte Michel und Inge Deibel