Maja Koprivica gewinnt Wanderpreis der Sparkasse Wetzlar

Mit dem besten Nettoergebnis aller Teilnehmer gewann Maja Koprivica ( Hcp. 32,5) den Wanderpreis der Sparkasse Wetzlar. Sie erreichte 47 Nettopunkte. Bereits zum 12. Mal war die Anlage des Golf Club Schloss Braunfels der Austragungsort des Sparkassen Golfturniers. 72 Golfer folgten bei sehr guten Wetterbedingungen der Einladung Ihrer Sparkasse Wetzlar. Die Bruttopreise wurden in einer getrennten Damen- und Herrenwertungen ausgespielt. Die Nettopreise wurden in 5 Klassen ausgespielt. Auch Länge und Präzision wurden mit den Sonderpreisen Longest Drive und Nearest to the Pin belohnt. 

Die Bruttowertung der Herren gewann erwartungsgemäß mit 35 Bruttopunkten Michael Burkert (Hcp. 2,9) vor seinem Mannschaftskameraden Matthias Frey (Hcp. 6,3) der 29 Bruttopunkte erspielen konnte.
 
Bei den Damen setzte sich mit 17 Bruttopunkten Gabriele Bielang (Hcp. 11,6) an die Spitze. Mit 12 Bruttopunkten konnte Christina Kling-Haag (Hcp. 16,8) das zweite Brutto für sich entscheiden.
 
In der Nettoklasse A (Hcp. 0 – 19,3) konnte mit 37 Nettopunkten Karl-Heinz Sellig (Hcp. 15) das erste Netto gewinnen. Heiner Späth (Hcp. 8,5) gewann mit 35 Nettopunkten das zweite Netto. Im Stechen um das dritte Netto konnte sich Rüdiger Bielang (Hcp. 8,6) gegen Horst Grüthner (Hcp. 14,4) durchsetzen. Beide Spieler beendeten ihre Runde mit 34 Nettopunkten.
 
Die Nettoklasse B (Hcp. 19,4 – 24,7) gewann mit 37 Nettopunkten Uwe Schneider (Hcp. 22,7) vor Dr. Susanne Swoboda (Hcp. 24,3) die Ihre Runde mit 36 Netto-unkten beenden konnte. Mit 35 Nettopunkten gewann Karl Heinz Küsgens (Hcp. 21,4) das dritte Netto dieser Klasse. Helga Deihsinger (Hcp. 22,1) sicherte sich mit 33 Nettopunkten das vierte Netto. Mit hervorragenden 39 Nettopunkten konnte Christopher Spory (Hcp. 29,6) das erste Netto der Nettoklasse C (Hcp. 24,8 – 29,6) gewinnen. Das zweite Netto sicherte sich Uwe Weller (Hcp. 27,4) mit 36 Netto-punkten. Wolfgang Helbing (Hcp. 26,2) gewann mit 33 Nettopunkten  vor Ruth Viehmann (Hcp. 29,2) das dritte Netto. Jens Weber (Hcp. 31) gewann mit 39 Nettopunkten die Nettoklasse D (Hcp. 29,7 – 36,0) vor Ingrid Gerhard (Hcp. 36) die 38 Nettopunkte erreichte. Das dritte Netto sicherte sich mit 32 Nettopunkten Joachim Czech (Hcp. 36).
 
In der Nettoklasse E (Hcp. 37 und mehr) konnte Marie-Louise Schleif-Gras (Hcp. 43) mit 37 Nettopunkten das erste Netto gewinnen.
Die Sonderwertung Longest Drive gewann bei den Damen Ingelore Dietz und bei den Herren Michael Burkert. 
Gabriele Bielang konnte bei den Damen und Uwe Weller bei den Herren den Sonderpreis Nearest to the Pin gewinnen.
 
Bildunterschrift v.l.n.r.: Turnierleitung Björn Bink, Gewinnerin des Wanderpokals der Sparkasse Maja Koprivica, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Klaus Jörg Mulfinger