Am vergangenen Wochenende fand im Golf Club Main-Taunus bei Wiesbaden das Regionalfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jungen statt. Es war die letzte Hürde, um sich für das Bundesfinale zu qualifizieren. Die besten 12 Mannschaften aus den Vorqualifikationen der Bundesländer Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz waren startberechtigt und versuchten, eines der 2 begehrten Tickets zu ergattern. Dabei wurde das Turnier über 36 Löcher ausgetragen. Morgens im klassischen Vierer, mittags wurden 6 Einzel gespielt.
Der absolute Favorit aus Frankfurt wurde seinen Ansprüchen gerecht und gewann die Qualifikation mit 17 Schlägen vor dem Golfclub Rheinhessen aus Rheinland-Pfalz. Die sehr junge Mannschaft des Zimmerner Golfclubs belegt Platz 3 und verpasste so erneut nur knapp das Ticket für das Bundesfinale im Oktober.
Die Braunfelser Mannschaft (Maximilian Haag, Maximilian Scharf, Mario Gwiazdowski, Jason Holl, Moritz Lehne, Moritz Röhrig und Daniel Lysy) belegte mit 606 Schlägen den neunten Platz und ist somit leider nicht für das Finale qualifiziert.